#nook im Praxistest

Der nook ist vorläufig nur in den USA erhältlich. Auf eBay gibt es aber Händler, die solche Geräte auch international anbieten. Zu den etwas höheren Kosten als im regulären Shop kommen somit noch beträchtliche Versandkosten hinzu. Doch die Lieferung klappt einwandfrei. Nach dem Lieferengpass anfangs Dezember wird das Gerät Ende Dezember verschickt und trifft anfangs Januar an der ETH in Zürich ein.

Inbetriebnahme
Zum Auspacken braucht man fast die beigelegte Anleitung. Doch diese erste Hürde ist überwunden, und das optisch sehr gefällige Gerät ist ausgepackt. Zunächst kommt es mit dem mitgelieferten USB-Kabel zum Aufladen an den PC – der Stromadapter ist natürlich US-Standard. Der nook wird dann als externes Laufwerk angezeigt, das verschiedene Ordner enthält. Ich kopiere mal einige eBooks unterschiedlichen Formats in den Ordner „my documents“ und hoffe, diese später angezeigt zu sehen.
Beim Aufstarten des nook wird gleich nach einer Registrierung verlangt. Diese ist nötig, damit man Inhalte von Barnes and Noble laden kann.

drahtlose Verbindung
Das geht allerdings nur über WiFi, nicht stationär. In den USA wäre die Verbindung über ein eigenes 3G-Netz möglich, in Europa aber nicht. Hier kann ich mich (theoretisch) mit offenen WiFi-Netzwerken verbinden. Ein erster Versuch scheitert allerdings. Das WPA2-geschützte Netz der ETH wird nicht erkannt. Das Public-WiFi-Netz erscheint zwar in der Auswahl, nimmt kurz die Verbindung auf und steigt dann gleich wieder aus. Ich vermute, dass der Firewall oder die benötigte Authentifizierung den nook scheitern lassen. Ich muss es dann also zu Hause im privaten WLAN versuchen. Die WiFi-Verbindung mit dem privaten Netzwerk (auch WPA2 gesichert) hat dann geklappt.

Nutzung von eBooks
Auch ohne Registrierung kann ich auf die manuell auf den nook geladenen eBooks zugreifen. Zwischen eInk-Display und dem schmalen Touchscreen befindet sich der Home-„Button“, über den man jeweils in die Menuauswahl gelangt, die dann im farbigen Streifen angezeigt wird. Hier wähle ich MyLibrary und erhalte die Auswahl der geladenen eBooks. Ein erstes, kürzeres Dokument im PDF-Format wird korrekt angezeigt. Ein zweites eBook im EPUB-Format, das ich nicht bei B&N gekauft habe, wird nicht geöffnet, da der User nicht registriert sei. Beim Klassiker Don Quijote im EPUB-Format, das ich mir beim Projekt Gutenberg besorgt habe, funktioniert die Anzeige und Formatierung tadellos. Man kann mit Hilfe von Pfeiltasten an den Seitenrändern im Dokument vor- und rückwärts blättern oder über das Navigationsfeld zu einem bestimmten Kapitel oder der zuletzt gelesenen Stelle wechseln. Es lassen sich verschiedene Fonts in unterschiedlicher Grösse einstellen. Die Darstellung auf dem eInk-Display ist ausgezeichnet.

Nach den ersten Versuchen möchte ich andere Bücher auf den nook laden. Nachdem ich das Gerät über USB mit dem PC verbunden habe, kopiere ich weitere eBooks in den Ordner My Documents und lösche diejenigen, die nicht lesbar waren. Nach dem Auswerfen des nook sind aber immer noch die alten Titel in der Auswahl sichtbar. Wurde der nook nicht synchronisiert? Nach einigem Pröbeln versuche ich es mit dem Menu „Check for new content“, den ich eigentlich mit dem Store in Verbindung gebracht habe, und siehe da: die Auswahl wird aktualisiert, die neuen Titel sind sichtbar.

Nach der Registrierung des nook über mein bestehendes Konto bei Barnes and Noble erhalte ich Zugang zum eBook-Shop von B&N und auf die Funktion „the daily“, in der täglich Bücher vorgestellt werden. Als europäischer Anwender steht man im Shop aber leider vor leeren Regalen: nicht einmal die freien Bücher aus dem Google-Projekt können ohne US-Rechnungsadresse bezogen werden. Man muss sich mit Schnuppern an den Previews zufrieden geben und kann nur einzelne Seiten zur Probe herunterladen.

Der 3.5″-Touchscreen
Die Usability der Navigation über das Touchscreen-Display lässt etwas zu wünschen übrig. Es ist nicht immer klar, wohin man gelangt, wenn man den Linkspfeil antippt. Störend wirkt vor allem, dass der Bildschirminhalt des oberen Displays immer gleich ändert, wenn man sich in der Navigation unten bewegt. Wenn ich also am Lesen bin, kann ich nicht auf das Menu MyLibrary wechseln, ohne dass ich den Text oben automatisch verlasse. Aber daran werde ich mich sicher schnell gewöhnen.
Das Spezielle am nook ist ja in erster Linie die Kombination von kleinem 3.5 Zoll-Touchscreen zur Navigation und Eingabe mit einem 6 Zoll-eInk-Display zum Lesen der Inhalte. Wie bewährt sich diese Technologie in der Praxis? Grundsätzlich gewöhnt man sich relativ schnell daran, dass man unten navigieren, auswählen und antippen muss und dass das eInk-Display nicht auf meine Berührungsversuche reagiert. Das Scrollen im schmalen Display unten ist jedoch eher mühsam und nicht immer intuitiv. So teilt sich das Display manchmal in mehrere Sektoren: links erscheint ein Pfeil, mit dem man auf den vorherigen Bildschirm wechselt, dann folgt eine Liste mit einer Menuauswahl (view my documents; view item details, show covers, check for new B&N content), die sich jeweils unterschiedlich verhalten: klicke ich auf „show covers“, erscheint nur im Screen unten eine Ansicht von Buchcovers in Farbe, die ich über ein Symbol (ein x in einem Kreis) schliessen muss – also eine Art Popup. Bei „view item details“ erscheint im eInk-Display eine Zusammenfassung von Titel, Autor, Rating und eine Overview. Auch im Screen unten ändert sich die Anzeige und es erscheint die Menuauswahl „read“, „buy“ und „view overview“. Neben dieser Menuliste gibt es zwei Pfeile zum nach oben oder unten Navigieren in der Titelliste im eInk-Display. Schliesslich gibt es noch ein Feld mit einem kleinen Kreissymbol, durch das man den oben ausgewählten Titel aufrufen kann.


Abbildung: verschiedene Anzeigen des nook: Start, Buchauswahl, Buchseite

Akkulaufzeit
Bezüglich der Akku-Leistung habe ich (noch) keine richtigen Tests gemacht. Aber es fällt auf, dass sich der Ladezustand sehr rasch verringert. Ich gehe davon aus, dass der Stromverbrauch sehr stark von der Nutzung des farbigen Touchscreens abhängt. Gerade bei meinen Versuchen mit der Navigation lese ich weniger in den trägen Texten im eInk-Feld, sondern benutze intensiv den farbigen Bildschirm. Innerhalb von zwei Stunden – mit Pausen dazwischen – hat sich der Ladestand von 60% auf 30% reduziert.

Interaktionsmöglichkeiten und Suchfunktion
Ein wichtiges Kriterium für die Bewertung von eReadern ist für mich die Möglichkeit der Interaktion. Ähnlich wie die Modelle von Kindle und Sony bietet der nook gewisse Annotationsfunktionen. Man kann bei eBooks im EPUB-Format (nicht aber bei PDF-Dokumenten) Notizen einfügen. Bisher ist es mir nicht gelungen, die eingefügten Notizen wieder abzurufen, aber möglicherweise geht das erst nach einer Synchronisation mit dem
Die Suche erfolgt entweder auf übergeordneter Ebene in den Metadaten der vorhandenen Bücher oder dann auf der Ebene des einzelnen Buchs als Volltextsuche. Eine übergreifende Suche im Volltext ist offenbar nicht möglich. Wenn die Suche gewählt wird, erscheint eine kleine qwerty-Tastatur im Touchscreen. Auch Notizen werden über dieses Interface eingegeben. Noch nicht testen konnte ich die Ausleihfunktion, die es erlauben soll, bei B&N gekaufte Bücher mit anderen Geräten zu teilen. Theoretisch sollte man ein eBook auch auf PCs, Macs oder iPhones mit der eReader-Software von B&N schicken und dort für eine limitierte Zeit nutzen können.

Fazit
Der nook ist ein interessantes Gerät. Für Anwender in Europa fällt der fehlende Zugang zu den eBooks von B&N aber zu negativ ins Gewicht. Der Dualscreen ist innovativ, aber noch nicht das Gelbe vom Ei. Der nook ist deutlich dicker (1.25 cm) als sein Konkurrent, der Kindle 2 (0.9 cm), und auch etwas schwerer (317 gegenüber 289 Gramm). Und jetzt habe ich den nook vermutlich beleidigt, denn er bleibt beim Laden eines neuen eBooks hängen und zeigt seit einigen Minuten nur noch das Dialogfeld „Formatting…“ an.

Share/Save/Bookmark

Comments
  1. ปั้มไลค์
  2. เบอร์มงคล
  3. SMS
  4. w88 lite
  5. w88club
  6. Brazino777
  7. Arcades Universe
  8. beagle dogs for sale
  9. Pomsky breeders
  10. Parrots for Sale
  11. Gun optics for sale
  12. ตู้แปลภาษา
  13. mo ran can
  14. tac ke vao nha
  15. DevOps Consulting Companies
  16. buy vape juices online
  17. VR80 12ga Shotgun
  18. XFINITY Store by Comcast
  19. Alex Webcams
  20. chiem bao thay con ruoi
  21. nam mo thay bap
  22. xếp hạng các chòm sao
  23. cây trong phòng làm việc
  24. mơ thấy đi xe đạp
  25. tai game dua ngua
  26. workout motivation
  27. nam mo thay di chua
  28. pasarqq
  29. eu drivers license
  30. mơ thấy đi tàu hỏa
  31. cvv dumps shop
  32. white leaf
  33. fake rolex
  34. diamond painting
  35. functional testing
  36. mơ thấy chìa khóa
  37. mơ thấy thầy bói
  38. agen arahqq
  39. nằm mơ thấy bướm
  40. mejaqq
  41. pg slot
  42. Sildenafil
  43. Sildenafil
  44. TravisUnrep
  45. Sildenafil
  46. Sildenafil
  47. Sildenafil
  48. Sildenafil
  49. Sildenafil
  50. Sildenafil
  51. Viagraji
  52. Alberti
  53. Alberti
  54. Alberti
  55. Alberti
  56. Alberti
  57. Alberti
  58. Alberti
  59. Alberti
  60. Alberti
  61. Artrkasse
  62. Tadalafil
  63. Stromectol
  64. Stromectol
  65. Stromectol
  66. Stromectol
  67. Stromectol
  68. Stromectol
  69. Stromectol
  70. Stromectol
  71. Stromectol
  72. Stromectol
  73. Stroamunk
  74. Strolikol
  75. Strolikol
  76. stromectolns
  77. stromectolns
  78. stromectolns
  79. stromectolns
  80. stromectolns
  81. Stromectol
  82. CortezSyday
  83. Cialis
  84. Cialis
  85. Cialis
  86. Cialis
  87. Cialis
  88. Cialis
  89. Cialis
  90. Cialis
  91. Cialis
  92. Cialis
  93. EdwardKah
  94. Cialisg
  95. Cialisg
  96. EdwardKah
  97. Clomidj
  98. Clomidj
  99. Clomidj
  100. Clomidj
  101. Clomidj
  102. Clomidj
  103. Clomidj
  104. Clomidj
  105. Clomidj
  106. Clomidj
  107. FrankDip
  108. Doxycycline
  109. Prednisone
  110. Prednisone
  111. Prednisone
  112. Prednisone
  113. Prednisone
  114. Prednisone
  115. Prednisone
  116. Prednisone
  117. Prednisone
  118. Prednisone
  119. clomden
  120. clomden
  121. clomden
  122. clomden
  123. clomden
  124. clomden
  125. clomden
  126. clomden
  127. clomden
  128. clomden
  129. FrankDip
  130. Amoxill
  131. FrankDip
  132. Amoxil
  133. Doxycycline
  134. Doxycycline
  135. Doxycycline
  136. Doxycycline
  137. Doxycycline
  138. Doxycycline
  139. Doxycycline
  140. Doxycycline
  141. Doxycycline
  142. Doxycycline
  143. FrankDip
  144. Drugsi
  145. Amoxilk
  146. FrankDip
  147. Harolddievy
  148. Harolddievy
  149. Harolddievy
  150. Harolddievy
  151. Stromectol
  152. Stacymam
  153. CheapDrugs
  154. Stacymam
  155. Drugsi
  156. Stacymam
  157. Stacymam
  158. Charlested
  159. Monteliple
  160. Prednisone
  161. WilliamVex
  162. WilliamVex
  163. WilliamVex
  164. WilliamVex
  165. CialisTad
  166. WilliamVex
  167. WilliamVex
  168. WilliamVex
  169. CharlesStola
  170. CharlesStola
  171. CharlesStola
  172. CharlesStola
  173. CharlesStola
  174. CharlesStola
  175. CharlesStola
  176. CanadaGib
  177. CanadaGib
  178. CanadaGib
  179. MichaelHeele
  180. MichaelHeele
  181. MichaelHeele
  182. MichaelHeele
  183. MichaelHeele
  184. MichaelHeele
  185. JamesOdock
  186. JamesOdock
  187. JamesOdock
  188. Craigthype
  189. Craigthype
  190. Craigthype
  191. Andrewkneex
  192. Andrewkneex
  193. Andrewkneex
  194. Andrewkneex
  195. Andrewkneex
  196. Andrewkneex

Leave a Reply

Your email address will not be published.